Hofgeschichte Seppenbauer

Der Seppenbauerhof wurde 1644 erstmals im Stammbaum erwähnt. Die erste urkundliche Erwähnung war 1729.  Der Hofname „Seppen“bauer dürfte auf etliche Generationen  zurückzuführen sein, als der Name Josef „Sepp“ über lange Zeit am Hof in der Familie gebräuchlich war. Der ursprüngliche Familienname der Seppenbauern war Brandstätter, der sich mit der Einheirat meines Vaters aus dem Salzburger Land auf Steiner änderte.

Wir führen einen Bergbauernbetrieb in biologischer Wirtschaftsweise mit Milchviehhaltung und weiters die Beherbergung von Gästen. Neben unseren Kühen und Kälbchen tummeln sich Hühner, Katzen und Enten am Hof. Während der Sommermonate genießen die Kühe die Sommerfrische auf unserer Seppenalm und grasen die schmackhaften Kräuterwiesen ab. Die restliche Zeit des Jahres stehen die Kühe am Hof, die Bio-Milch wird an die Molkerei geliefert.

Die ersten Gäste wohnten am Seppenbauerhof bereits im alten Bauernhaus seit den frühen 70er Jahren. Jahre später wurde das Ferienhaus Seppenbauer errichtet und im Jahr 2005 entstanden 2 großzügige Ferienwohnungen im neuen Bauernhaus. Auch in unserer Seppenalmhütte heißen wir Gäste herzlich willkommen, die weit ab vom Trubel und Verkehr in der Ruhe und Abgeschiedenheit auf unserer Alm liegt.

Tradition und Brauchtum haben einen großen Stellenwert am Bauernhof. Wir sind aktive Mitglieder bei der Trachtenkapelle und dem Kirchenchor. Verschiedene Bräuche im Jahreskreis wie  das Brauchtum vom Sternsingen zur Weihnachtszeit, das Räuchern in den Weihnachtstagen, Osterspeisenweihe, Kräutersegnung am Hohen Frauentag oder das Erntedankfest begleiten die Familie durch das Jahr.

Wir laden Sie ein, das Miteinander von Mensch, Tier und Natur mitzuerleben. Besuchen Sie mit Ihrer Familie unsere Tiere auf der Alm oder in den Wintermonaten am Hof im Stall und verkosten  ein Glas frische Bauernmilch – oder holen Sie sich Ihr Frühstücksei direkt bei unseren glücklichen Hühnern ab. Werfen Sie einen Blick über den Zaun ins Bauerngartl- duftende Kräuter, Blumen.

Brötchenservice – die  Brötchen und Semmeln duften schon in aller Früh vor Ihrer Türe und werden für Sie täglich frisch gebacken. Auf Wunsch gerne Kinderausstattung wie Reisebettchen oder Hochstuhl. Für die „Kleinen „ Gäste gibt´s am Hof Schaukel/Rutsche, Trampolin, Sandkiste, ein Baumhaus und Tretfahrzeuge. Unsere Katzen freuen sich immer über Streicheleinheiten.

Wir leben was wir sind – eine Bauernfamilie  -  bodenständig – herzlich -  authentisch - lassen Sie sich begeistern.     

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Familie Steiner

Klein Simon, Anna & Theresa mit Monika und Simon